Zahnfehlstellungen

Dem Begriff Zahnfehlstellungen werden kieferorthopädische Befunde zugeordnet, die unter anderem gekippte, überlappende oder zu weit auseinander stehende Zähne auf dem Zahnbogen beschreiben. Kieferorthopäden sprechen in diesem Zusammenhang auch von der dentoalveolären Dysgnathie.

Das folgende Foto zeigt eine Zahnfehlstellung, die durch ein Diastema mediale verursacht wurde. Aufgrund eines tief inserierenden Lippenbändchens entsteht diese markante Zahnlücke zwischen den oberen ersten Schneidezähnen.

Zahnfehlstellungen
Diastema mediale im Oberkiefer [©DrTI, Fotolia]
Die nächste Abbildung zeigt einen Zahnengstand im Unterkiefer des Patienten. Die Schneidezähne haben nicht genug Platz auf dem Zahnbogen, überlappen und stehen nicht in einer Zahnreihe. Ursache dafür kann ein zu schmaler Unterkiefer sein.

Zahnfehlstellungen
Zahnengstand im Unterkiefer des Patienten [©DrTI, Fotolia]
Zahnfehlstellungen gehen oftmals mit Kieferfehlstellungen einher. Darauf möchten wir im nächsten Abschnitt eingehen.