BEHANDLUNGSABLAUF

1. Termin: Erstberatung (Dauer ca. 30 min)

Röntgenaufnahmen und andere Arztbefunde, die im Zusammenhang mit dem Beratungstermin in unserer Praxis für Kieferorthopädie in Frankfurt stehen, sollten (falls vorhanden) mitgebracht werden. Bei Kindern und Jugendlichen sollte ein Elternteil anwesend sein.

Bei dem ersten Beratungsgespräch erfolgt eine umfassende fachzahnärztliche Untersuchung, um die kieferorthopädische Behandlungsnotwendigkeit festzustellen. Stellen Ihre Kieferorthopäden Dres. Schnabel und Weber die Notwendigkeit einer Behandlung fest, wird ein neuer Termin zur Erstellung diagnostischer Unterlagen vereinbart.

2. Termin: Erstellung der diagnostischen Unterlagen (Dauer ca.1h)

  • Abdrücke beider Kiefer
  • Fotos (intra- /extraoral)
  • Röntgenaufnahmen
  • Klinische Untersuchung

Bei Kindern und Jugendlichen wird nach Erstellung der Unterlagen eine Mundhygienekontrolle und -unterweisung vorgenommen. Sollte die Mundhygiene unseren Anforderungen nicht entsprechen, werden weitere Mundhygienetermine vor der aktiven Behandlung vereinbart. Unsere speziell ausgebildeten Assistentinnen unterstützen Sie und Ihre Kinder dabei, die optimale Zahnpflege vor, während und nach der Behandlung in unserer Frankfurter Praxis zu Hause durchzuführen.

3. Termin: Planbesprechung (ca. 30 min)

Bei diesem Termin werden der für den Patienten speziell erstellte Behandlungsplan und die erforderlichen Apparaturen mit möglichen Alternativen besprochen.
Der zwischen Patient und Kieferorthopäde besprochene Behandlungsweg und die Kosten werden dokumentiert.

Nach der Genehmigung des Behandlungsplans durch die gesetzliche oder private Krankenkasse wird ein weiterer Termin für die aktive Behandlung vereinbart.

Kontrolltermine liegen in unserer Frankfurter Praxis bei aktiver kieferorthopädischer Behandlung für herausnehmbare Apparaturen zwischen 4 – 6 Wochen, für festsitzende Apparaturen zwischen 3 – 4 Wochen.

Eine komplette kieferorthopädische Behandlung dauert in der Regel 2 – 4 Jahre.